GPS Fahrrad Navigation

Systeme zur Fahrrad Navigation werden von verschiedenen Herstellern von GPS Geräten angeboten, jedoch sind Geräte von Garmin am weitesten verbreitet. Garmin GPS Systeme sind technisch ausgereift und bieten ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Genau wie die Geräte zur Navigation im Auto dienen diese dazu, sich in unbekannten Gegenden zurechtzufinden und dem Fahrradfahrer auf einer bestimmten Route zu einem Ziel zu lotsen.


Unsere Empfehlung

Garmin Dakota 20
Das Garmin GPS Dakota 20 ist ein Fahrrad Navi mit umfangreichen Funktionen zum günstigen Preis.

– mit Kartendarstellung
– sehr günstiger Preis
– hohe Kundenzufriedenheit
– Testsieger MountainBIKE 04/11
– wasserdichtes Gehäuse

Kundenmeinungen bei amazon.de – hier klicken!


Mit oder ohne Kartendarstellung
GPS Fahrrad Navigation gibt es in zwei verschiedenen Varianten. Zum einen sind Geräte ohne eine Kartendarstellung verfügbar, zum anderen auch Modelle mit Kartendarstellung. Diese kommen der vom Auto bekannten Navigation am nächsten, da dort nicht nur der Verlauf der Route oder Richtungsangaben angezeigt werden, sondern auch die Umgebung in Form einer Karte. Die etwas einfacheren Geräte zeigen keine Karte an, sondern lediglich vorher eingespeicherte Wegpunkte. Diese muss man vor dem Start einer Fahrradtour in das Gerät einprogrammieren, im Internet findet man aber auch schon viele vorgefertigte Strecken. Der Vorteil dieser Fahrrad GPS Geräte liegt vor allem in ihrem Preis, da nicht nur die Geräte selbst kostengünstiger sind, sondern auch kein Kartenmaterial benötigt wird, das unter Umständen sehr teuer sein kann. Dieses wird von vielen Herstellern zusätzlich zu den Geräten verkauft, im Internet sind jedoch auch freie Karten verfügbar.

Beim Kauf eines Fahrrad GPS Gerätes sollte man sich zuerst einmal klar werden, welche Methode der Fahrrad Navigation man bevorzugt. Auch wenn die GPS Navigation ohne Kartendarstellung auf den ersten Blick ungewöhnlich erscheinen mag, so gewöhnt man sich in der Regel doch relativ schnell daran. Voraussetzung für die Nutzung dieser Geräte ist jedoch, dass man die gewünschte Streckenführung vor dem Start der Tour in das Fahrrad GPS System einprogrammiert. Geräte mit Kartendarstellung dagegen erlauben es dem Benutzer in der Regel, auch während der Fahrt noch Änderungen an der Route vorzunehmen oder neue Ziele einzuprogrammieren.

Auch die Ausstattung der Geräte kann sehr unterschiedlich sein, abgesehen von der Qualität des GPS Empfängers gibt es auch viele zusätzliche Ausstattungsmerkmale bei der Fahrrad Navigation, beispielsweise barometrische Höhenmesser. Wer neben der Navigation auch Wert darauf legt, die Route nach der Tour am Computer auswerten zu können, sollte sich über diese Extras und die Bedienung der Software besonders ausführlich informieren.

Selbstverständlich sollten für alle Fahrrad GPS Navigationssysteme ein wasserdichtes Gehäuse, eine feste Halterung am Fahrradlenker und ein genügend großes Display zur Standardausstattung gehören.